Overcooked

Viele Köche, viele Burger

Single-Player Koch- oder Restaurantspiele schossen eine zeitlang wie Pilze auf das Handy. Diese unterscheiden sich in der Anzahl der Umgebungen, Rezepte und Burgersoßen – werden aber auch schnell hektisch. Bei Overcooked kocht man nicht alleine. Bis zu vier Spieler schnappen sich den Kochlöffel und kochen sich durch die Historie des Königreiches (ja, komische Story), denn wir müssen ein Meisterkoch werden, um ein böses Monster in der Endlevel richtig gut satt zu machen.

So zerhacken, braten, frittieren und servieren wir allerlei Köstlichkeiten durch die Level. Bis zu drei Sterne erhält man, wenn man die Kunden schnell zufrieden stellt. Und da man die Sterne zum Freischalten weiterer Level benötigt, kocht man die teilweise schon sehr anspruchsvollen Level öfter. Wild laufen die Köche durcheinander und rufen sich Zutaten zu, die gehexelt oder über den Tresen gereicht werden müssen. Teller alle schmutzig? Wer wäscht ab? Achtung, die Suppe kocht über!

Erschwerend kommt hinzu, dass jede der 28 Kochstuben/Level seine Besonderheit hat:

  • Gänge sind eng, so dass man nicht zu zweit durchpasst
  • Tische rutschen hin-und-her und verlagern so die Stationen
  • Wir sind in unterschiedlichen LKWs und treffen uns nur immer mal kurz zur Übergabe der Waren
  • Wir sind auf einer Eisscholle, die ganz schön rutschig ist
  • Ratten klauen sich Zutaten

… und alles bei tickender Uhr!

Nach einiger Zeit lernt man, wie man die Level im Team optimal meistern kann – das Spiel ist als Team-Building-Maßnahme durchaus geeignet!

Zum Glück gibt es nur eine Level im Dunkeln

Die Steuerung ist simpel: Neben dem Stick braucht man nur zwei Tasten zum Auf-/Ablegen und Zubereiten. So ist es auch möglich, dass zwei Spieler sich einen Controller teilen und man mit zwei Controllern zu viert kochen kann. Alleine ist das Spiel dann mehr Hektik als Spaß. Man steuert beide Köche und wechselt während einer anfängt zu schnippeln zum Partner. Auch gegeneinander kann man kochen und so sich direkt vergleichen. Doch auch hier kommt zum Tragen, dass man zwei Köche steuert und immer wechselt.

Herausfordernd: Schmale Übergänge, beweglicher Untergrund
Beim Endgegner, mit dem das Spiel auch beginnt, muss man gut taktieren.

Fazit:
Koch-Koop-Spiel, das viel Spaß macht.

Stubenscore: 8,5 / 10


OVERCOOKED
Webseite
PC | Switch | XBOX | PS4 (getestet)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben