von uns

„Stubenzocker“ ist ein Gaming-Blog und offizielles Presseorgan der Stubenzocker, einem Kollektiv aus Spielebewertern, die in unregelmäßigen Abständen Spiele, vornehmlich Videospiele, auf ihren Unterhaltungswert prüfen.

Die Redaktion der Stubenzocker ist basisdemokratisch aber föderalistisch organisiert.
Beiträge spiegeln daher ausschließlich die Ansichten des Verfassers wider und müssen sich nicht zwangsläufig mit denen der übrigen Redaktionsmitglieder decken, was sich in der Praxis auch häufig bestätigt. (vgl. ->flamewars)

Alleinstellungsmerkmal des Stubenzocker-Blogs ist das sehr aufwändig gestaltete Bewertungsschema (vgl. ->Stubenscore), dem dadurch eine sehr filigrane Messgenauigkeit (vgl. ->Skalendignität) innewohnt.

Die Stubenzocker sind nonprofitabel, unabhängig und überparteilich
bis zu einem gewissen Betrag.

 


Das Autoren-Kollektiv:

ferengi ferengi

 

playermichi playermichi

 

fl0rian fl0rian                                             Bibliothek  (Steam)                Wunschliste  (Steam)

 


 

 

Das Interview

Auf der außerordentlichen Stubenzocker-Pressekonferenz vom April 2014 durften im Anschluss an die Veranstaltung Fragen an die Redaktion gestellt werden.
Die relevantesten Fragen aus der deutschsprachigen Fachmedienlandschaft für Videospiele und Netzkultur enthält der folgende Auszug:

Zu allererst, Herzlichen Glückwunsch zur Gründung Eurer Redaktion.
Wie kam es denn eigentlich dazu?
fl0rian:  „Die genauen Umstände kenne ich nicht. Ich bin erst seit 2014 dabei.“
playermichi:  „Über die Gründungsgeschichte gibt es mittlerweile schon 3 sehr voneinander abweichende Versionen. Belassen wir es hierbei.“

Ihr habt ja nun auch einen eigenen Blog im Internet eingerichtet. Auch dazu Glückwunsch.
Nebenbei gefragt: Sagt man der Blog oder das Blog?
ferengi:   „der
playermichi:  „der
fl0rian:     „das
(und alle so: häh?)
fl0rian (erläuternd):  „Nunja, das Blog ist eigentlich der ursprüngliche Terminus. Es entstammt ja dem Web-Log, also angelehnt an das Logbuch und nicht an irgendeinen ..-Block.
Im Übrigen wird in der Deutschen Sprache jedes Fremdwort automatisch mit ‚das‘ gebildet.  Das Internet, das iPhone, das Ambilight.“
playermichi:  „der Computer“ *hust*
ferengi:  „Im Duden steht, dass man Blog mit der oder das bilden kann.“
fl0rian:  „Ach, wenn es nur viele Menschen lange genug falsch machen, dann wird es irgendwann richtig? Hört mir auf. Nächste Frage bitte.“
playermichi (augenzwinkernd):  „Das hier ist eben unsere lebhafte Basisdemokratie.“

„Stubenzocker“ wie kamt ihr auf diesen Namen?
ferengi:  „Eigentlich muss es Stubenhocker heissen, ich weiss gar nicht, wieso wir…“
fl0rian (unterbricht):  „Es war einfach nur der Arbeitstitel, den bislang keiner…“
playermichi (unterbricht):  „Stubenzocker ist ein Wortspiel und beschreibt das Spielen am Computer, an Konsolen mit TV-Anschluss aber auch mobilen Geräten, die sich ohne Sonneneinstrahlung einfach besser spielen lassen. Zudem ist der Stubenhocker eine Hommage an den archetypischen Struwwelpeter.“
Alle (singend):  Seht einmal da hockt er, unser Stubenzocker!

Ihr bedient mit Euren ersten Tests bereits ein weites Spektrum an Geräten und Plattformen.
Denkt ihr schon darüber nach, was als Nächstes kommt?
playermichi:  „Wir könnten uns vorstellen, den Blog um die Rubriken „Brettspiele“ und „Fernsehserien“ zu erweitern. Unserer Fantasie sind da wenig Grenzen gesetzt.“
ferengi: „Wir können soviele Rubriken einrichten, wie unsere kostenlose WordPress-Version es zulässt.“

Euren journalistischen Beiträgen ist ja auch stets eine Punktebewertung beigefügt. Wie ermittelt ihr diesen sogenannten Stubenscore?
playermichi:  „Die Berechnung beruht auf einem sehr komplexen Algorithmus, weil wir um Objektivität bemüht sind.“
ferengi:  „Wir googlen den Metascore eines Spiels und nehmen die erste Zahl als Punktewert. Gefiel uns ein Spiel außergewöhnlich gut, hängen wir eine ,5 an die Zahl.“

Wie reagiert eigentlich die Spieleszene auf Euer Blog?
playermichi:  „Wir werden gerade ziemlich gehyped, wenn man den Zugriffszahlen Glauben schenken darf. Unsere Kommentarfunktion scheint momentan aber noch temporäre Probleme zu bereiten.“
fl0rian:  „Ja, insbesondere um unseren Einwahlknoten herum scheint wirklich ein echter Hype zu sein. Vielleicht sind wir schon sowas wie lokale Helden.“

Habt ihr keine Befürchtung, dass Euch der Erfolg zu Kopf steigt?
ferengi:  „Naja, ein bißchen Merchandising und Zweitverwertung schadet ja nicht. Für unsere Stubenzocker T-Shirts sind auch schon 3 Vorbestellungen eingegangen.“
playermichi:  „Momentan haben wir aber noch Lieferprobleme, weil wir keine T-Shirts in der Farbe bekommen, die in der Demoversion unseres WordPress-Themes bereits fest hinterlegt ist.“
fl0rian:  „Mit dem Drucken unserer Einladungskarten zu unserem 25jährigen Bestehen kommen wir dagegen gut voran.“
ferengi:  „Ja, in 2039 wird fett abgefeiert.“

Mal ehrlich Jungs,
ihr nutzt eine kostenlose Demoversion eines Templates, für eine Seite, deren Domain ihr nichtmal besitzt.
Ihr habt keinerlei redaktionelle Erfahrung oder die Gabe anschaulich oder zumindest unterhaltend zu schreiben. Selbst wenn, habt ihr keine Kenntnis von der Szene, keine Kontakte zu Entwicklern oder Publishern und die Spiele, die ihr testet, sind veraltet und deren Auswahl recht willkürlich.
Warum gibt es Euch überhaupt und wer sollte Euch lesen wollen?
fl0rian: „Hey Du… ich glaube, Deine Mama hat Dich gerade gerufen…tschüss!“

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s