MotorStorm 3: Apocalypse (3D) vs Driveclub VR

VR wird sicher für die nächste Zeit im Fokus stehen. Fast vergessen sind schon 3D-Fernseher und die 3D-Spiele, die man hierzu entwickelt hat. Daher hier mal im Vergleich: 3D vs. VR-Welt.

motor0

Das Spielprinzip von Motorstorm ist ja bekannt, gibt ja schon ein paar Teile. Aber ich wollte mal den 3D-Modus (zum Vergleich zu VR-Spielen) testen. Und es ist schon gewöhnungsbedürftig. Lange Fahrten kann man nicht machen, besonders wenn man mal dicht auffährt oder ein Hindernis mitnimmt.

Ansonsten ist das Spiel als Funracer nahezu perfekt. Super Grafik bei der Geschwindigkeit auf der PS3. Es gibt immer was zu sehen. Das Rammen (mal kurz nach links/rechts schwenken) funktioniert toll, der Boost bringt den letzten Kick. Die Modi sind mit Wett-, Zeit- und Eliminator-Rennen (letzter Spieler scheidet am Checkpoint aus) bekannt. Das Fahrzeug wird in der Kampange leider zugeteilt. Die FSK 16 Einstufung für ein Rennspiel ergibt sich aus den vielen Toden, die man sterben kann und die geradezu zelebriert werden. Eigentlich unnötig. Im Multiplayer ist wenig los, aber alleine fährt man auch nicht. Hier merkt man, dass das Spiel nicht mehr so viele fesselt.

Was mich nervt ist das die Gegner immer im Umfeld sind. Also ist es fast egal, ob man einen Riesenvorsprung hat oder weit zurück liegt, hinter der nächsten Kurve sind wieder alle auf einem Haufen. Aber das Problem ist ja schon von den Vorgängern bekannt.

motor2
3D-Bilder kann man hier ja nicht zeigen. Aber das Bild ist schon ohne 3D unübersichtlich.
motor3
Solange man die Strecken und zahlreichen Abkürzungen nicht kennt, landet man häufiger in Hindernissen.

Driveclub VR (PS4) ist grafisch mit Motorstorm (PS3) vergleichbar. Auch dieses Spiel ist schnell, aber kein reiner Funracer. Vermutlich wäre die Brille auch etwas überfordert, noch Wirbelstürme etc mit zu simulieren. Mit der VR ist man im Vergleich zum normalen Driveclub näher dran. Zeit zum Umgucken und Landschaft genießen hat man bei solchen Spielen aber nicht. Lange Rennen habe ich auch nicht gemacht, da es schon anstrengend ist. Hinzu kam, dass meine Brille asynchron wurde und ich irgendwann zur Seite gucken musste, um nach vorne zu schauen. Die Spielemechanik von Driveclub haben wir ja schon beschrieben.

drive3
Selten guckt man zur Seite, da einem die Zeit fehlt.

drive4

drive5

Fazit:
Ob hektische, schnelle Spiele für 3D / VR sinnvoll sind, muss jeder selber mal testen. Ich glaube das ist kopfschmerzfördernd.


MOTORSTORM 3: Apocalypse: Webseite

DRIVECLUB VR: Webseite

PS3 und PS4 (getestet)

3 Gedanken zu „MotorStorm 3: Apocalypse (3D) vs Driveclub VR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben