The Last of Us Part 2

Storytelling, Charakterzeichnung und Dramaturgie – Naughty Dog zerreißt uns das Herz und zeigt wie schlecht die Welt ist. Ein Meisterwerk, das allenfalls ein wenig zu lang ist.

Es gibt viele Facetten an The Last of Us Part 2, die das Spiel nicht besonders machen. So verbringen wir einen Großteil unserer Zeit mit kleinteiliger Erkundung und vor allem dem Sammeln von Kugeln und Craftingmaterial. Die Gameplay- und Shootermechanik, wie auch die Rätsel sind ebenfalls solider Standard, aber außergewöhlich fühlen sich diese Aspekte nicht an.

Allerdings liefert das Spiel darüberhinaus die mit denkwürdigsten Momente, die wir in einem Spiel erleben durften. Nie war ein Spiel detailverliebter und aufwändiger inszeniert, so dass man sich die Momente nehmen und Innehalten sollte, um das postapokalyptische Seattle oder andere Spielorte zu bewundern. Sei es eine imposante Landschaft oder auch ein Hotelzimmer, das einfach bis ins Kleinste authentisch wirkt. Von der Gesichtsmimik bis zu jeder Animation ist die Wertigkeit der Produktion durchgehend spürbar.

Man kann sich schwerlich spoilerfrei dem Werk nähern, aber der Spiegel, den uns das Spiel vorhält, lässt einen nach jedem Spielen nachdenklich zurück. The Last of Us 2 ist dabei anstrengend und erfüllt einen streckenweise nicht wirklich mit Freude. Aber es ist großartig.

 

Fazit Playermichi:
Ein nahezu perfektes Meisterwerk, dass sich etwas in seiner Länge verliert, aber durch seine Perspektivwechel einzigartig ist. Ein Spiel, das lange im Kopf bleibt und wirkt.

Stubenscore: 9,5 / 10


Fazit Ferengi:

Es ist das erwartete Superspiel, keine Frage. Doch kann man die negativen Kritiken verstehen. Denn wer sich auf auf die Geschichte um Ellie (sammelt Superheldenkarten) und Abby (eine klassische Numismatikerin) einlassen will, muss Folgendes in Kauf nehmen:

  • Sammelfieber: Munition ist rar, also muss man das Sammeln von einzelnen Kugeln mögen. Nur selten findet man mehrer auf einem Haufen. Auch Lappen, Scheren & Co wollen zum Craften gefunden werden. Und zum verbessern der Waffe (Schrauben) und seinen Fähigkeiten (Pillen) wird man auch vielen Schubladen öffnen müssen.
  • Hilfestellungen für Dummys: Ja, ich weiß wo es weiter geht. Doch ich will/muss noch eine wenig nach Lappen und Kugeln suchen, also zeig mit bitte nicht immer den augenscheinlichen Weg zum nächsten Abschnitt. Denn den sehe ich doch!#
  • Der Rucksack ist voll mit Sammelobjekten wie Fotos, Zetteln & Co. Aber es gibt keinen Platz für einen vierten Lappen oder eine 7. Kugel.
  • Rätsel: Es gibt in ganz Seattle nur einen Hersteller von Tresoren und alle Bewohner schreiben den Code auf einen Zettel, den sie quasi neben den Tresor legen. OK, manchmal leicht kreativer – aber nie ein echtes Rätsel.
  • Zeitfresser: Um die Geschichte weiter zu erzählen werden teilweise sehr lange Kapitel als Rückblenden eingeführt. Hier lernen wir dann auch, mit einer neuen Waffe umzugehen, aber vertrödeln auch locker mal 30 Minuten Spielzeit.

Das Spiel wird einem in Erinnerung bleiben.

Nachtrag: Auch nach Ende des Spiels bietet Last of us genug Geschichte für weitere Diskussion. Auch wenn es immer etwas zu repetitiv ist und auch zu dick aufgetragen wird, ist es das bisher beste Spiel, dass ich gespielt habe. Nahezu perfekt, die Wertung habe ich im Nachgang noch einmal symbolisch angebhoben.

Stubenscore: 9,9 / 10


Seattle in der viralen Postapokalypse
Oft lohnt sich das Innehalten.
Jede Kugel zählt.
Selbst beim Verbessern der Waffen sind die Animationen indiduell und sinnvoll gestaltet.
In der Welt sind viele Nachrichten verstreut. Einige beinhalten Rätsellösungen, wenige sind so unterhaltsam wie diese.
Neben Clickern und Runnern pflastern auch Menschen unterschiedlicher Fraktionen unseren Weg.
Anschleichen erspart uns Kugeln. Nicht ganz unwichtig.
An der einen oder anderen Stelle finden wir uns noch im Spiel wieder.
Das Artbook liefert interessante Einsichten und zeigt den Aufwand hinter der Produktion.

THE LAST OF US PART 2
Webseite
PS4

Ein Gedanke zu „The Last of Us Part 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben