Disco Elysium

Christian Schiffer nennt es das Citizen Kane der Spiele. Das verspricht aus meiner Sicht zuviel, aber wer sich durch die Textmassen wühlt, bekommt eine komplett neue Erfahrung.

Ich habe sowas noch nie gespielt. Die Presse stellt dabei oft den Vergleich zu dem von mir verkannten Rollenspiel Planescape Torment “ohne Kämpfe” an, doch tatsächlich spielt sich Disco Elysiumfür mich eher wie ein Adventure, als denn ein Rollenspiel.

Und so wache ich als “Held” einem verwüsteten Hotelzimmer auf, unwissend wo und wer ich bin. In den ersten Minuten entwickelt sich dann der wunderbar (aber in sehr herausforderndem Englisch) geschriebene Plot. Ich lerne meinen Ermittlungspartner Kim kennen, lüge, dass ich meine Dienstmarke selbstverständlich bei mir habe, und denke mir meinen Namen aus. Offensichtlich haben wir zwei einen Mordfall aufzuklären, da direkt im Hinterhof des Hotels seit nunmehr sieben Tagen eine Leiche an einem Baum hängt.

Der Humor trifft und das Spiel zieht mich mit dem ungewöhnlichen Design schnell in seinen Bann, denn das zentrale Spielelement ist das Durchlaufen von Dialogen. Zudem habe ich Skills, die ich innerhalb der Dialoge anwenden kann. Hier werden situativ meine Dialogmöglichkeiten auch schon mal ausgewürfelt, wobei ich die Würfelchance nicht nur mit meinen erlernbaren Skillpunkten verbessern kann, sondern gar durch meine gerade getragene Kleidung beeinflusse.

Disco Elysium macht mich aber wahnsinnig. Die Dialogberge, egal wie gut geschrieben, sind für mich kaum ertragbar. Oft erwische ich mich, wie ich den Text nur nach Schlüsselwörtern überfliege. Ich ärgere mich, wenn mich eine ausgewählt Option plötzlich zu acht oder neun weiteren Verzweigungen führt, die ich theoretisch “abarbeiten” muss, um in einer der Aufgaben weiter zu kommen.

Trotzdem zwingt mich Disco Elysium dabei zu bleiben. Ich kämpfe gegen die Müdigkeit und will einfach wissen, wie es weiter geht. Will neue Gebiete erforschen, verrückte Charaktere kennenlernen und den Grafikstil weiter genießen. Ich bin wahrlich kein Durchspieler, aber was die Entwickler von ZA/UM da als Erstlingswerk abliefern wäre (für mich) mit weniger Text vielleicht ein Citizen Kane.

 

Es wird jede Menge geredet.
Und die Dialoge sind teilweise großartig geschrieben.
Stärke, Intelligenz, Zauberkraft? Disco hat ganz andere Skillfelder.
Cuno. Mein Lieblingskind.
Je weiter im Plot, desto surrealer wird es, wobei das Spiel jedes Übel unserer Gesellschaft aufzeigt.

DISCO ELYSIUM

https://zaumstudio.com/
PC

2 Gedanken zu „Disco Elysium

  1. Aber Hallo das was völlig Neues am Gamer-Firmanent. Das ich nach 30 Jahren vor der Kiste noch einmal so zu überraschen bin, haut mich von den Socken.
    Und dass ich wie Du nicht mehr davon loskomme und dabei ein halbes Dutzend mal vor Lachen meinen Monitor vollpruste, gab es auch schon lange nimmer. Am meisten hat mich das Spiel dann angefasst, wenn ich mir bei etwas so sicher war, um dann doch mit heruntergelassenen Hosen da zu stehen. Obwohl mich meine “Volition” (im 24-stimmigen Chor des wachsenden Wahnsinns) doch davor gewarnt hatte ! Aber auch Scheitern ist schön in der Disco Elysium.
    Mein Fazit: HARDCORE to the MEGA – YEEEAGH!

    PS.: Ach ja und oh ja: Text, viel Text #BuddenbrocksmeetsKriegundFrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben