From Dust

Echtzeitstrategiespiele sind eigentlich nicht so mein Ding, Rundenstrategie ist deutlich entspannter. Aber wenn mich meine Untertanen anflehen, ob ich ihnen nicht ein wenig helfen kann, werde ich mal nicht so sein.

from0Seit Populous ist Göttersimulation ja schon fast eine Spielekategorie. Und so formen wir die Erde (Sand, Wasser, Magma), um unsere kleinen Einwohner ein ruhiges Leben zu ermöglichen.
Hinderlich sind hierbei Tsunamis (die Sekundengenau vorhergesagt werden können), Erdbeben, Vulkanausbrüche und viel Wasser. Sobald wir alle Dörfer errichtet haben können wir uns zum Ausgang der Level auf den Weg machen. Neben freischaltbaren Mächten können uns Pflanzenarten vor Wasser oder Feuer schützen, sofern sie richtig platziert wurden.

from1
In freudiger Erwartung gucken meine Kleinen auf die nächste Level.
from2
Ups. Ein Tsunami kommt.
from3
Anfangs noch nicht so mächtig bewege ich Sand, um Wege zu bauen.
from9
Mit funktionalisierten Pflanzen wird es später komplexer.

Insgesamt 13 Level auf dem Weg der Erinnerungen (Teil der Story) gibt es zu planen. Nicht immer ist die Steuerung präzise und manchmal wollen die Typen einfach nicht loslaufen, auch
wenn ich den Weg noch so schön planiert habe.

Fazit:
Call Me God

Stubenscore: 7 / 10


FROM DUST
Webseite
PC | XBOX | PS3 (getestet)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben