NOT A HERO

Dem rauen Ton der US-präsidialen Wahl
weht mehr Verständnis entgegen, wenn
man sich vor Augen führt, wie diffizil es
mitunter sein kann, seine Wähler zu
mobilisieren. Doch das höhere Ziel heiligt
unbedingt jedes Mittel.


 

bunnylord_trump

Dem transatlantischen Kürbisgesicht mit der tumbleweed-Frisur entspricht auf europäischem Boden der violettfarbene Bunnylord, ein überdimensionierter, antropomorpher Rammler, der aus der Zukunft zu uns kommt, um uns vor der totalen Zerstörung zu warnen.
Um sich dafür allerdings ausreichend Gehör zu verschaffen, sieht sein Plan vor, sich zum politischen Oberhaupt wählen zu lassen. Seiner Karriereleiter Bürgermeister -> Premierminister -> König von England -> globaler Herrscher   liegt allerdings ein äußert straffer Terminplan zugrunde, da die Wahlen ungünstigerweise bereits in 21 Tagen stattfinden.

Um die Wähler derart kurzfristig zu überzeugen, muss ein Parteiprogramm her, so infernal wie ein Leuchtfeuer.
Nun ist der Bunnylord glücklicherweise politisch sehr versiert und weiß bereits, dass den Menschen Sicherheit ein hohes Gut ist. Das Verbrechen rasch und vehement einzudämmen, sichert wichtige Wählerstimmen an der Urne. Dafür darf dann auch schonmal zu drastischen Maßnahmen in der Verbrechensbekämpfung gegriffen werden.

Vollstrecker sind ihm seine schwer bewaffneten Wahlhelfer, von denen man einen je Mission auf Verbrecherjagd schickt.

 

bunnychild

 

Also ich mag ja Spiele, die eine einzigartige Spielidee aufweisen, die knackig bis auf die grundlegende Mechanik heruntergebrochen ist.
Daher nervt es mich, dass an AAA-Titeln immer viel zu viel Fett und Knorpel ist.

Andererseits habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich selbst über alptraumhafte Mechanik hinwegsehen kann, wenn die Atmosphäre das Spiel trägt.
Wenn die Geschichte nur grotesk genug ist, dann kann sie mir oft auch verklickern, warum ich mich nun da hindurchgrinden muss.
So erging es mir bei Hotline Miami, Octodad und Luftrausers und ich merke, dass NOT A HERO ebenfalls dazugehören kann.

 

Im Grunde es ist ein sidescrollender Shooter mit rudimentärer Steuerung, für den häufig Broforce als Vergleich herangezogen wird. Wo Broforce allerdings nur eine Parodie auf sich selbst ist, was mir auch bei Worms schon nicht reichte, ist NOT A HERO ein absurdes Kabinett.
Während die Wahlhilfe-Hitmänner mit ausgeprägtem Akzent parlieren, wird der Bunnylord immerzu untertitelt und durch einen Luftballon synchronisiert, den sich jemand in der Achselhöhle reibt.
Nach getaner Drecksarbeit stellt der Bunnylord immer ein Debriefing mit kühlen Shakes in einer angrenzenden Milchbar in Aussicht, bei dem er noch allerlei Erkenntnisse aus  seinem reichen Füllhorn politischer Kniffe preisgibt.

bunnyidea

 

Es ist ein rasantes Spiel, bei dem Einem nicht nur die Gegner im Nacken toben, sondern eben auch das Damoklesschwert „Wahltag“. Und daher verlangt der Bunnylord eben auch zunehmend politisches Engagement, so dass zwischen zwei Sprengungen der Gegnerbasen eben auch mal kurzfristig ein PR-Treffen mit der Presse Berücksichtigung finden muss. Oder im Kugelhagel ein Wahlkplakat entrollt oder eine Katze gerettet.
Die Nebenquests werden immer abstruser, je näher der Wahltag rückt und wir befinden uns längst in dieser Abwärtsspirale, von der auch Batman jenes Lied zu trällern weiß, in dem Recht und Gerechtigkeit eben nicht immer ein eineiiges Paar gleichlanger Kniestrümpfe sind.

 

 

Fazit:
bunnybeat

 

 

 

 

stubenblut

 

 

 

 


NOT A HERO
http://www.devolverdigital.com
PC | Steam | GoG | OS X | Linux | Playstation 4 | Xbox One |

Advertisements

3 Gedanken zu “NOT A HERO

  1. Ich wusste gar nicht, dass Devolver Digital alle meine Albtraum-Spiele herausbringt. Von OlliOllie, Luftrausers & Co habe ich immer noch ein Zucken im Auge. Dieses Spiel scheint aber ja auf eine wahre Begebenheit zu beruhen. Ich werde wohl aber eher bei House of Cards bleiben.

    Gefällt mir

  2. Da wir noch keinen Podcast haben, bitte ich darum, sich den Testbericht laut selber vorzulesen und den folgenden Not A Hero-Soundtrackschnipsel synchron dazu laufen zu lassen.
    Viel Vergnügen wünscht Ihnen das Web 3.0

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s