Rocket League

Sportspiele sind eigentlich nicht mein Fall. Insbesondere steuerungsintensive und zu detaillierte Versionen, die das Real Life an Komplexität übersteigen.Dann geh ich lieber raus.

Geben wir Autofussball eine Chance …

r_Rocket0Autofussball hat dank Stefan Raab an Popularität gewonnen. Wie auch oft Nintendo den Schwerpunkt auf Fun setzt (Mario Kart oder das geniale Mario Smash Football/Mario Strikers Charged Football) will das Entwicklerstudio Psyonix auch den Spaß anstelle den Krampf in den Vordergrund stellen.

Spielen kann man alleine gegen den Computer (langweilig), im Split-Screen zu zweit gegeneinander oder zusammen gegen zwei Computergegner, online und mit diversen Bots als Partner/Gegner. Nicht zu verhindern ist, dass im Split-Screen die Sicht natürlich eingeschränkt ist. Den Ball „sieht“ man aber auch über sich am Schatten. Man kann mit der Sichteinschränkung also leben/spielen.

r_Rocket1

Und wieder hat der Ferengi zugeschlagen.

r_Rocket2

Hackentrick (und ein wenig Zufall)

r_Rocket4

Nach dem Rennen kann man sein Fahrzeug verschönern

r_Rocket5

Spielscene im Split-Screen: Man kann sich dran gewöhnen

Die Steuerung ist zu beginn gewöhnungsdürftig. Der Wendekreis des Autos, Vorwärts- und Rückwärtsgang, Springen, Boost … bedingt eine Übungsphase. Nach ein paar Spielen läuft der Ball aber rund. Die Computergegner beherrschen das Spiel nahezu perfekt, fahren schneller, schießen Vollspann, Köpfen die Bälle rein. Dafür müsste man schon ein wenig Fahrtraining mehr mitbringen.

r_Rocket6

Statistik: Wir gegen den Computer, nicht mehr ganz chancenlos

Fazit:
Gerade bei Sportsimulationen gibt es kein „Abschluss“ des Spiels und man kann immer weiter trainieren, um besser zu werden. Ich glaube, dass Autofussball nicht die Zukunft ist und würde daher meine Zeit in ein Konkurrenzprodukt aus dem Hause Nintendo investieren.

Stubenscore: 7 / 10


ROCKET LEAGUE
Webseite
PC | PS4 (getestet)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Rocket League

  1. Sportspiele sind auch nicht meins und Auto bin ich das letzte Mal in Mafia2 gefahren. Vielleicht habe ich daher bei diesem Spiel bisher immer verloren. Trotzdem macht es viel Spaß und für jemand ohne Nintendo bestimmt zum Ausprobieren zu empfehlen. Vielleicht bekommt man bei öfterem Spielen auch mal bessere Autos und durch mehr Training eine Chance gegen die starken Computergegener.
    Ein paar mehr Schwierigkeitsstufen gegen den Computer wären schon gewesen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s