Tiny Metal

Das ist mal wieder ein wenige perfektes Spiel und trotzdem versenke ich Stunde um Stunde. Endlich mal wieder ein Advance Wars-Klon und dann noch auf der Switch.

Vor über 15 Jahren habe ich unglaublich viel Zeit mit Advance Wars auf dem GBA verbracht. Die rundenbasierten Kämpfe mit verschiedenen Truppentypen, die je nach Terrain und Kampferfahrung die einzelnen Duelle haben ausgehen lassen, waren perfekt für mobiles Spielen. Es kamen noch bis zum Nintendo DS ein paar wenige Nachfolger, aber dann war es eher ruhig um dieses Spielprinzip.

2001 kam Advance Wars rund 10 Jahre nach Battle Isle auf dem Amiga

Es brauchte nun bis Dezember 2017, bis Area35 endlich einen inoffziellen Nachfolger präsentieren kann. Der Weg dahin war unrühmlich, da die Macher ursprünglich über eine Million Dollar auf Kickstarter einsammelten, um mit Project Phoenix ein Indie-JRPG zu entwickeln. Daraus wurde erstmal nichts und stattdessen machten sie mit Hilfe von Sony Tiny Metal.

Neben diesen schlechten Voraussetzungen, macht Tiny Metal noch einiges anderes falsch, um weitere mittelprächtige Steam-Reviews zu kriegen: noch kein verfügbarer Mehrspieler (immerhin gibt es des Menü-Eintrag), schwache PC-Umsetzung, mittelmäßige KI, keine Marine-Einheiten und so weiter. Klar: das Fußspuren des Vorbildes sind nicht leicht zu füllen.

Und auch wenn das alles stimmt, die Ansätze und nicht vorhandene Konkurrenz, lassen mich viele Stunden in Tiny Metal verlieren, denn:

Das Spielprinzip ist unverwüstlich: unten nimmt eine Landeinheit ein Gebäude ein, oben bereiten sich Jäger auf eine Luftkampf mit feindlichem Helikopter vor.

 

Die Anzahl der Aktionen ist übersichtlich, entfaltet aber jede Menge strategischer Möglichkeiten.

 

Wie in Advance Wars werden die Ergebnisse der Kämpfe nett (okay, könnte besser sein) animiert

 

Die Kampagne bietet 15-20 Stunden Kampfgeschehen und typisches japanisches Geschwafel, das man aber immerhin vorspulen kann.

 

Neben der Kampagne gibt es noch jede Menge Einzelkarten verschiedener Größen und Schwierigkeitsgrade. So blöde erscheint mir die KI nicht, was aber auch an meinen Fähigkeiten liegen kann.

 

Es läuft auf der Switch

Stubenscore: 8,0 / 10


TINY METAL
http://tinymetal.com/
PC | PS4 | SWITCH (getestet)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Tiny Metal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s