Metroid Samus Returns

Als hauptsächlicher C64,Amiga und PC-Spieler hat man jahrzehntelang natürlich einiges links liegen lassen.

Leider auch ein großartiges Spielprinzip wie das von Metroid.

Und es macht regelrecht süchtig. Ich bin Samus Aran, gelandet auf dem Planeten SR388 voller mutierter Monster. In einer offenen Welt laufe ich von Bildschirm zu Bildschirm, vernichte respawnende Gegner, rolle zwischendurch immer wieder als transformierte Kugel Wände hinauf oder durch schmale Gänge. Ich rätsel wie ich weiterkomme, sprenge Öffnungen, um durch geheime Öffnungen in andere Ebenen zu kommen. Ich sammel Boni ein, erhöhe meine maximale Gesundheit und Raketenkapazität. Nicht nur das, ich verbessere auch meinen Raumanzug mit neuen Fähigkeiten. Kehre zurück in vorherige Areale, um diese dann einzusetzen, um eventuelle Raketencontainer zu finden. Denn schließlich gilt es SR388 von allem Metroids zu befreien – und das ist nicht wirklich einfach.

Metroid Samus Returns zeigt wie wichtig ein ausbalanciertes Gameplay ist. Die Kämpfe gegen die Metroids sind herausfordernd, die Save-Punkte kommen immer zum richtigen Zeitpunkt und auch die Teleporter erleichtern das Springen zwischen den Leveln auf angenehme Weise.

Das Remake vom 1991er Original Gameboy spielt sich unglaublich rund und zeigt wie unwichtig eigentlich die technische Plattform sein kann. Optisch holt die Version alles aus dem 3DS raus und sieht einfach im 3D-Modus fantastisch aus. Der zweite Bildschirm ist einfach wunderbar als Map und Informationsbildschirm.  Aber selbst wenn Mecury Steam das Spiel technisch weniger gut umgesetzt hätte: Metroid besticht einfach durch seinen Mix aus Shooter und Akrobatik und macht selbst mit dem ersten Teil auf dem Super NES noch heute eine spielbar gute Figur.

Der 3DS kann immer noch was und für die Switch bleibt dann das angekündigte Metroid 4.

Stubenscore: 8,5 / 10

Die Save-Stationen sind fair platziert (rechts). Wie komme ich aber nur an den weiteren Missle-Tank? (links)

 

Als Kugel die Wand hoch.

 

Neben den Metroids sind auch einige Respawn-Monster tödlich, wenn man nicht aufpasst.

 

Kampf gegen einen der 40 Metroids. (hier im Gameboy Original)

 

Das gab es damals nicht: Amiibos bringen etwas Power oder auch die Anzeige von Metroids. Ein zweifelhafter Ansatz.

 

Um letzte Rätsel zu lösen, kann der Guide gut helfen 🙂


METROID SAMUS RETURNS
https://www.nintendo.de/Spiele/Nintendo-3DS/Metroid-Samus-Returns-1234232.html
3DS

Advertisements

Ein Gedanke zu “Metroid Samus Returns

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s