Assassins Creed Valhalla

Aus dem sonnigen Griechenland in die Kälte und den Regen Norwegens und Englands. Und es gibt noch mehr, was weniger schön an Valhalla ist.

Es gibt wirklich viele Dinge, die mich an Valhalla ärgern. Dazu mal einige Situationen:

  • Ich überfalle als Wikinger ein englisches Kloster, um durch die gewonnenen Rohstoffe mein Dorf direkt nebenan aufzubauen. Offensichtlich wurden englische Klöster von uniformierten Soldaten bewacht, die ich reihenweise abschlachte, ohne dass mein Handeln in irgendeiner Weise im Spiel thematisiert wird. Bekommt versehentlich ein Mönch eine Axt in den Kopf, werde ich kurz gewarnt keine Zivilisten umzubringen, aber meine eigentliche Rohstoffgewinnung scheint schon okay zu sein. Scheinbar bin ich doch der Gute.
  • Neben Klöstern gibt es auch in englischen Dörfer etwas zu holen. Jeweils in kleinen Grüppchen stellen sich mir Soldaten gegenüber, während 50 Meter entfernt stehende Kollegen mein Schlachten regungslos beobachten und abwarten. Dass dabei ihre Häuser in schrittweite niederbrennen scheint sie auch erstmal nicht zu stören. Bin ich angeschlagen, suche ich in ebenfalls in 50 Meter Abstand Himbeeren, um meine Kraft aufzufrischen. Die Gegner sind dabei so nett und warten meine Nahrungsaufnahme ab.
  • In einem Klostern ist eine Tür versperrt, hinter der ich durch aufstemmen mit einem Vikinger-Kumpel eine Truhe plündere. Eine weitere Tür benötigt einen Schlüssel, den einer der niedergeaxten Soldaten bei sich trägt. Zuletzt gibt es noch eine versteckte Truhe im Untergrund, zu der ich einen Eingang suchen muss. Soweit so gut, doch das Problem: genau diese drei und keine anderen ToDos habe ich bei JEDEM Kloster. Formelhafter geht es einfach nicht.

Ich ärgere mich und spiele weiter, denn Assassins Creed ist ein riesiger Rummelplatz, auf dem es viel zu tun gibt. Das Spielprinzip und die Gameplay-Qualität an sich, bleibt sich treu. Von verzichtbaren Minispielen bis hin zu schön erzählten Nebenquests, werde ich noch Stunde um Stunde in der schönen Landschaft Englands verbringen, auch wenn Odyssey das bessere und vor allem gepolishtere Spiel ist.

Stubenscore: 8 / 10

Norwegen ist weniger sonnig als Griechenland.
Auf der Suche nach Rohstoffen in der neuen Heimat England fließt ein wenig Blut.
Licht ist echt schön in Szene gesetzt.
Sorry, dass icb euch alle töte, aber ich muss eine Brauerei bauen.
Äh, was der leichtbekleidete Römer denn hier?

ASSASSINS CREED VALHALLA
https://www.ubisoft.com/de-de/game/assassins-creed/valhalla
PC | XBOX | PS4 | PS5 (getestet)

3 Gedanken zu „Assassins Creed Valhalla

  1. Puh, auch das macht keinen Druck für den Kauf der PS5. Das Spiel musste eben zum Release der Konsole fertig werden, und mindestens 100 Spielstunden haben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben