Moss VR

Die Sendung mit der Maus.

Es war einmal eine kleine Maus, die ein Abenteuer erleben wollte. Wir als “Leser” steuern die Maus und eine mystische Helfer-Kugel. Hierbei wird uns die Geschichte der kleinen Quill mit einem Märchenbuch erläutert, in dem wir die Seiten weiterblättern müssen und so immer mehr Interessantes und Zeitfressendes aus dem Mäuseuniversum erfahren. Dieses ist zwar ganz nett gemacht, aber dafür bräuchte ich jetzt nicht unbedingt die VR auf dem Kopf. Zumal wir immer und immer wieder in den Erzählstil zurückversetzt werden. Man kann aber auch einfach weiterblättern, bekommt so aber weniger von der Story mit. Wer genüsslich die komplette Story spielen und sich erzählen lassen möchte ist mit 4-5 Stunden dabei.

Niedlich: Unsere Maus ist perfekt animiert und winkt uns immer mal wieder zu.
Wie Drake in Uncharted: Klettern und hangen will gelernt sein.

Motion Sickness sollte bei Moss nicht aufkommen. Wir steuern die Maus aus der Erzählerperspektive durch die Abschnitte und es wird weich umgeblendet. Als Aktionen bewegen und aktivieren wir Dinge mit der Kugel, unserem Controller im 3D-Universum, indem wir sie zuerst berühren und dann ziehen etc. Um Sammelobjekte und Fallen zu sehen, muss man auch schon mal aufstehen und um die Ecken gucken.

Kampf: Abwarten bis der Käfer zuschlägt, dann ihn zerstückeln.

Auf dem Weg durch die Rätsel treffen wir auch manchmal auf böse Metallkäfer, so dass wir das Schwert nicht nur zum Rasenmähen (wie alles toll animiert) brauchen. Clever sind die Käfer nicht und so wird dies nur abgearbeitet. Richtig schwierig sind die Kämpfe auch nicht, da wir mit der Kugel die Käfer steuern können. Dieses muss man auch, da so ein Schießkäfer einem auch mal einen Schalter anmachen muss, an den man nicht rankommt. Alle Rätsel sind angenehm kurz, vielleicht etwas zu leicht.

Tote Käfer kommen hier immer wieder. Also muss man wohl was mit ihnen machen: Auf den Abstellflächen platzieren und schon geht eine Tür auf.
Sowas wie ein finaler Kampf gegen die böse Schlange.
Buch 1 haben wir durch. Mal sehen wieviele Teile noch folgen. Genug Platz ist im Raum schon.

Fazit:
Für Kinder perfekt, wenn sie mit der VR zurechtkommen. Aber auch als erfahrener Gamer eine nette Unterhaltung.

Stubenscore: 8 / 10


MOSS
Webseite
PC | PS4 VR (getestet)

2 Gedanken zu „Moss VR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben