Strategic Command WWII – War In Europe

Während Polen easy going war, haben mich die Franzosen schon etwas aufgehalten. Und wenn England nicht so nerven würde, könnte ich mal den Weg nach Moskau planen.

Strategic Command ist eine Serie, die schon 2003 ihre Anfänge nam und mit War in Europe Ende 2016 nunmehr seinen fünften Teil bekam. Hinter dem Spiel steht Fury Software, keine kleine Klitsche die (wohl allein?) von Hubert Carter betrieben wird.  Doch er schafft das Kunststück ein relativ komplexes Hexa-Strategiespiel angenehm Einsteiger-freundlich zu machen. Während ich Brocken wie Europa Universalis wegen seiner erschlagenden Komplexität nach 20 Minuten kopfschüttelnd liegen ließ, zog ich hier meine Truppen gen Polen und konnte Schritt für Schritt die Tiefe des Spiels erkunden. Es gibt auch kein Ingame-Tutorial, das mich gefühlt aufhält oder nervt, sondern ich gucke parallel in ein kurzes „Essentials“-PDF. Wahrscheinlich zu wenig, denn auch nach der Eroberung Frankreichs habe ich die Berechnung der Kämpfe noch nicht komplett verstanden. Egal, bei Lust und Laune schaue ich mal in das erweiterte 200 seitige Handbuch.

Die Mechanik kennt man prinzipiell seit nen paar Jahrzehnten: ich ziehe meine Truppen, besetze Städte und Häfen oder im Optimalfall Länder. Dadurch bekomme ich mehr Einkünfte für weitere Militärausgaben. Diese Gelder ermöglichen mir auch Investitionen in Waffenforschung oder gar Diplomatie. Ich will immer weiter, größer, mächtiger.

Man merkt Strategic Command an, wie viel Feinschliff Hubert Carter über die Jahre in das Spiel gesteckt hat. Was letztendlich viel Spielspaß ausmacht: auch als Einmannbetrieb fährt seine KI die Trotteltruppen von Civ6-Entwicklern locker an die Wand.

Aber das ist es nicht allein. Im Unterschied zu anderen Panzer General-Nachfolgern schiebt Carter zwischendurch historische Entscheidungen in das Spiel ein, den den Spielverlauf übergeordnet beeinflussen und das Ganze Rumgeziehe auflockern. So ist beispielsweise Frankreich gefallen und es steht eine Entscheidung an. Toleriere ich den Vorschlag der französischen Regierung von Südfrankreich unabhängig zu regieren oder setzen ich den Eroberungszug fort? Nehme ich die Reaktion Italiens damit in Kauf?

So, bevor das Wetter schlechter wird, wollte ich mal nach Osten.

Auf gehts nach Polen. Bei diesem Angriff kommt es wohl zum Unentschieden. Kampfentscheidungen werden angezeigt, wobei noch +1/-1 durch den Zufall  dazukommen kann.

 

England nervt mit der Flotte. So manches Mal kesselt mich die KI geschickt ein.

 

Meine beiden Fronten in der höheren Zoomstufe. Trau mich aber noch nicht nach Osten, sondern spiele mit Russland erstmal auf gut Freund.

 

Schon mal die Lage im Osten checken. Verdammter Schnee und der Weg nach Moskau ist echt weit.

 

Jetzt noch den Wüstenfuchs kaufen oder erstmal Afrika liegen lassen?

 

Für die Hardcore-Krieger gibts auch die offiziellen Icons.

Stubenscore: 8,5 / 10

 


STRATEGIC COMMAND WWII - WAR IN EUROPE 
http://www.matrixgames.com/products/504/details/Strategic.Command.WWII:.War.in.Europe
PC 
Advertisements

2 Gedanken zu “Strategic Command WWII – War In Europe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s