Jak II – Renegade

Jump’N’Run-Spiele fand ich schon immer interessant. Drei Teile mit den beiden Elfen hat Naughty Dog (Uncharted, Last of Us) der PS3 spendiert.

Hier der Test zu Teil 2.

.

jak0 Angefixt durch Teil 1 stürzte ich mich nach dem Abspann gleich in Teil 2. Schließlich wollte man wissen, wie die Geschichte um unsere beiden Knuddeltiere weiter geht. Im Vergleich zu Teil 1 ist der hohe und teilweise frustige Schwierigkeitsgrad anzumerken. Anstelle eines lustigen Rumhüpfens treten Zeitrennen und schwere Kämpfe in den Vordergrund.

jak1

Leichte Gegner: Kann man abschießen, wenn man schnell genug ist.

jak2

Viel Zeit verbringt man in den „Flugzeugen“.

jak4

Mal ein kleiner Ausschnitt aus der Map. Oft muss man nur „mal kurz“ zum anderen Ende fliegen und wieder zurück.

jak5

Da kommt man leicht vorbei

jak7

Da kommt man nicht so leicht vorbei.

jak6

Die Stadt ist schön gemacht und weitläufig.

Die Story spielt in der Stadt Haven City. Diese wird von dem bösen Baron Praxis tyrannisiert und hinzu kämpfen alle gegen noch bösere Metallschädel. Es wird viel gekämpft und gelaufen und vor allem gefahren. Hierzu gibt es zahlreiche schwebende Fahrzeuge, die man sich von den Besitzern „ausleihen kann“. Wenn man sich von der Hauptmission entspannen möchte, kann auch auch zahlreiche Nebenmissionen annehmen.

Fazit:
Zu schwer und zu eintönig. Und eher ein Run’N’Drive anstelle Jump’N’Run

Stubenscore: 6,5 / 10


JAK II - RENEGADE
Webseite
PS2 | PS3 (getestet)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s