Tribes of Midgard

Entwickel ich mich langsam zum rogue-like-Fan?

Schon bevor ich das Spiel starte weiß ich, dass ich diesen Startpunkt häufiger sehen werde. Und immer und immer wieder werde ich Ressourcen sammeln, meine Ausrüstung craften und kämpfen, kämpfen, kämpfen. Bis ich Tod bin und wieder von vorne beginne.

Die werden das sicher noch für die PS5 grafisch optimieren

Die Szenerie: Als Wikinger muss ich mein Dorf in der anbahnenden Götterdämmerung verteidigen. Dieses kann man alleine oder im Team mit bis zu 10 Spielern probieren.

Hier wird jeder Baum gefällt, jedes Tier getötet. Alles bringt Seelen und Ressourcen

Jede Nacht wird unser Dorf angegriffen. Sobald unser Weltenbaum „Yggdrasil“ eingenommen wurde, ist das Spiel beendet. Also gilt es diesen zu verteidigen, mit Seelen zu stärken und das Dorf mit den Mauern und Befestigungsanlagen zu verstärken. Im Dorf sind auch unsere NPCs, bei denen wir Waffen & Co verbessern können. Außerdem besucht unsere Welt regelmäßig ein Jötunn (Riese = Bossgegner), den es zu erledigen gilt.

Normaler Kampf: Sehr einfach, fast langweilig
Schon anspruchsvoller: Ein Jötunn

Das Spiel ist somit eine Mischung aus Erkunden, Rollenspiel, Tower-Defence und Überleben. Abwechslung erfährt es durch die Wahl unserer Rasse, die sich im Laufe der Zeit mit zusätzlichen Fähigkeiten weiter entwickelt.

Alleine wird das Spiel leider sehr wiederholend, da wir ja immer wieder von vorne beginnen. Außerdem ist es ganz schön frustrierend. Eigentlich weiß man auch nicht so richtig, was man zuerst machen sollte. Es gibt nebenbei auch eine Menge andere Gebäude in Nebenquesten aufzubauen. Doch dazu kommt man nicht, da das Ende doch relativ schnell naht. Irgendwie wird das Dorf dann doch zu schnell eingenommen, denn nachts (und die blöden Jötunn) halten uns vom Erkunden ab.

Im Multiplayer erkunden die anderen für uns mit 😉

Im Multiplayer ist der Spaßfaktor anders. Wenn man die richtigen Spieler im Team hat, wissen die schon, was zu tun ist. Dann läuft man einfach mit und läßt sich beschützen. Mit lauter Ahnungslosen ist der Frustfaktor noch größer.

Mit dem Schiff zu neuen Ufern … (aber so richtig weiß ich auch nicht, was die Quest ist)
Das lila-Viech ist auf dem Weg zu unserem Lebensbaum und will die Seelen aussauchgen. Jetzt wird es eng …
Noch mal? Ich glaube nicht.

Fazit:
Die nordische Mythologie war noch nie so mein Ding. Vielleicht werde ich doch kein rogue-like-Fan.

Stubenscore: 6 / 10


TRIBES OF MIDGARD
Webseite
PC | PS4 | PS5 (getestet)

Ein Gedanke zu „Tribes of Midgard

  1. Ja, die nordische Mythologie hat mich schon bei AC Valhalla oder God of War nicht wirklich gereizt. Hier läuft der Typ auch noch so seltsam über die Landschaft. Ist das auch noch Cell-Shading? Nee, brauch ich nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben