Travis strikes again – No more heroes

Japaner sind echt bekloppt an sich. Und Suda51 ist auch noch ein bekloppter Japaner.

Ich mochte damals Travis Touchdown in No More Heroes auf der Wii. Richtig gut war das Spiel nicht wirklich, aber es hatte verrückte Ideen und war irgendwie witzig. Nach längerer Abstinenz ist Suda51 nun als Director mit Travis auf der Switch zurück und auch mit einigen seiner bekloppten Ideen. Was Suda allerdings auch wieder am Start hat, ist ein mittelmäßiges Gameplay: im Stile eines Diablo-Klons schnetzel ich mich mit Travis durch Unmengen an Gegnern. Ob Bug Bug Spudnik oder Bug Gates – ihre Namen sind of kreativer als ihre Kampfmuster.

Und so kämpfe ich Stunde um Stunde, erfreue mich der 80er-Jahre Anspielungen und werde langsam müde. Das Ganze hätte wirklich gut werden können, wenn das Studio Grasshopper Manufacture mal nen paar Game Developer einstellen würde, die nicht ein einziges Gameplay immer wieder durchnudeln. So strikes Travis again und abgefahren ist es auch, aber leider spielerisch auf Dauer wirklich langweilig. Das Hochleveln und erlernen von Skillmoves machts ändert nicht wirklich was.

Stubenscore: 6,5 / 10

Die ersten Gegner kommen
Stunden später: immer wieder wird ein Gebiet abgegrenzt und ich muss alle Gegner darin platt machen
Zwischendurch gehts auf Klo zum Speichern
Dialog mit Zwischenboss
Level-verschiebe-“Rätsel” “lockern” das Gameplay auf

 


TRAVIS STRIKES AGAIN - NO MORE HEROES
https://tsanmh.com/en
Switch 

Ein Gedanke zu „Travis strikes again – No more heroes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben