Brothers – A Tale of two Sons

Zwei Brüder ziehen los, um ein lebensrettendes Medikament zu besorgen. Und das Besondere an dem Spiel: Man steuert beide Charaktere gleichzeitig mit einem Controller (linker und rechter Stick bzw. L1/R1).
Allein die kreative Steuerung lohnt ein Blick auf das Spiel.

Ein wirklich nettes, kleines Spiel. Zur Story kann man aber nicht viel Schreiben, ohne zu Spoilern. Es sind aber diverse knifflige aber nie schwere Rätsel zu lösen. Die Fantasie-Sprache passt gut zum Spiel, die Story ist trivial, so dass man die Sprache irgendwann mitbrabbeln kann. Da es sich auf die Dauer wiederholt, ist die Spielzeit von 4 Stunden ok.

Aber die Besonderheit ist die Steuerung. So tragen gleich in der erste Szene des Spiels die Brüder den kranken Vater auf einer Bahre den Hügel hinunter. Und man steuert beide Charaktere mit den beiden Sticks des PS3-Controllers. Dies erfordert zunächst ein wenig Geschicklichkeit, woran man sich aber schnell gewöhnt. Tolle Idee. Bringt Spaß!

Brothers1 Brothers2 Brothers3 Brothers4

Fazit:
Kurzweilige Unterhaltung in Spielfilmlänge
Stubenscore: 7,0 / 10


BROTHERS - A TALE OF TWO SONS
Webseite
XBOX360 | PS3 (getestet)


Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter PS 3 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s