Extreme Exorcism

Ein auf retro gemachtes Prügelspiel mit dem schwersten Gegner überhaupt: Du selber!

extreme0

In 10 Locations eines Geisterhauses kämpft man alleine oder bis zu viert (Koop oder Deathmatch) in Wellen gegen Geister. Waffen werden regelmäßig gespawnt und reichen vom Schwert bis Raketenwerfer oder einer Harpune, die man im Laufe des Spiels kontinuierlich freischaltet. Killen muss man aber nur den Obermotz, doch der hat es in sich. Denn in der nächsten Welle bist der Gegner Du aus der Vorrunde. Mit allen genialen Moves, Waffen und genialen Tötungsaktionen. Hat man also besonders planlos rumgeballert, wird man es nicht leicht haben. Diese Idee ist durchaus reizvoll und motivierend.

Die Level werden fortlaufend verzwickter und unübersichtlicher. Fallen oder Hindernisse erhöhen die strategische Komponente. Denn man muss ja immer dran denken, dass man in der nächsten Welle sich auch erwischen können muss.

Fazit:
Kurzweilige Unterhaltung, insbesondere auch im Mehrspielermodus.

Stubenscore: 7,5 / 10


EXTREME EXORCISM
Webseite
PS4 | XBOX | PC | Wii U | PS3 (getestet)

2 Gedanken zu „Extreme Exorcism

  1. Hm… also ich weiß nicht. Es gibt ja viele Indie Platformer, die echt nicht schlecht sein sollen und die Pixeldinger find ich ganz ansprechend. Hollow Knight hat mich nicht wirklich angesprochen, obwohl es ja so hübsch sein soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben