Stubenzocker on Tour: Escape the City #1 – Das ungeklärte Verbrechen

Von Zeit zu Zeit müssen die Stubenzocker auch mal wieder an die frische Luft …

Outdoor Escape Adventure haben seit der Corona-Pandemie die Indoor Adventure ergänzt, auch wenn es in Hamburg schon vorher – wie mit Wanted – einige gab. Die Reihe der RuhrEscape GmbH zeichnet sich dadurch aus, dass wir keinen festen Zeitslot oder Kontakt benötigen, sondern man nach dem Kauf des Abenteuers eine Fallakte nach Hause geschickt bekommt. Unser Paket erhielten wir nach zwei Tagen, wir konnten dann zu einem frei definierten Zeitpunkt starten.

Mit unserer Akte sind wir auf dem Weg zum Ort des Verbrechens: Der Jungfernstieg in Hamburg

In der Mail erhielten wir den Link zu einem kurzem Einführungsvideo und den Code für die Webseite, über die wir in der Schnitzeljagd geleitet werden.

Die Szenerie ist im Sherlock Holmes – Universum angelegt und so arbeiten wir mit Scotland Yard zusammen, um einen Mordfall zu lösen. Inhaltlich wird hier nichts verraten, aber Ziel sollte es auch sein, die Stadt ein wenig zu erkunden. Dieses gelang nicht an allen Stationen, vermutlich sind die Köpfe hinter dem Spiel dann doch keine Hamburg-Kenner. Ich hätte mir dann doch Hintergrundinformationen zu den Denkmälern/Orten gewünscht, die man auf der Tour besucht. Beispielsweise könnte man zu den Stationen in der App einen Reiter hierzu ergänzen.

Neue Beweismittel treffen ein: Wir öffnen Umschlag 5

Ausgelegt soll der Fall für bis zu acht Mitspieler sein, die optimale Anzahl ist aber vier. So hat jeder etwas zu tun und die Rätsel sind durch unterschiedliche Herangehensweisen der Spieler an das Rätsel gut lösbar. Hierzu muss man die Macher loben, denn der Schwierigkeitsgrad ist anfängerfreundlich, aber man wird schon das eine oder andere Mal in die Irre geleitet. Auch ist positiv, dass wir “weitgehend” ohne Zeitdruck recherchieren. So kann man auch mal etwas verweilen oder kurz in der Hamburger Innenstadt shoppen.

Ein Teil der Materialien, es sind auch “Geräte” zur Lösung des Falls in den Umschlägen enthalten, was Abwechslung bringt

Ob wir den Täter nun gefangen haben oder wie der Fall endet, wollen wir nicht spoilern. Lustig war, dass wir kurz vor Ende und schnellen Schrittes zur letzten Station ausgebremst wurden, da exakt an dem Ort ein Polizeieinsatz war. Als wäre es alles so für uns arrangiert gewesen …

Fazit:
Für vier Mitspieler eine schöne und spannende Erlebnistour in der Hamburger Innenstadt. Mit ca 2,5 Stunden auch in der richtigen Länge. Mehr Hintergrundinformationen zu den Stationen würden wir uns wünschen.

Stubenscore: 8 / 10


ESCAPE THE CITY #1: DAS UNGEKLÄRTE VERBRECHEN
Webseite
REAL LIFE (getestet)

2 Gedanken zu „Stubenzocker on Tour: Escape the City #1 – Das ungeklärte Verbrechen

  1. Super Zusammenfassung eines herrlichen Tages! 👍
    Das Wetter hat natürlich auch mitgespielt.

    Ich kann mich auf jeden Fall dem Urteil nur anschließen. Es war für jeden was zum rätseln dabei, zu leicht war es definitiv nicht. Perfekt, um als Hesse mal durch Hamburgs Zentrum zu kommen.

    Das nächste Mal dann Part 2 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben