Telling Lies

Der kürzeste Testbericht der Welt

Sex, Lügen und Video ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1989. So Wikipedia. Das passt auch sehr gut zu Sam Barlows neustem Werk, das wie auch Her Story einen in den Bann zieht.

Wir wollen einen Fall recherchieren. Hierzu schalten wir unseren Rechner an. In einer Datenbank können wir nach Schlüsselworten suchen und erhalten Videoschnipsel hierzu. Angezeigt werden immer nur die ersten 5 Videos, an die anderen muss man geschickt mit kombinierten Schlüsselwörtern rankommen. Voreingestellt ist LIEBE.

Kaum Games auf dem Rechner. Nur Solitär, falls mal Langeweile ist.

Doch welchen Fall soll ich hier untersuchen? Schnell fällt auf, dass David unsere Hauptfigur ist und gern mit vielen Mädels telefoniert.

LIEBE, erster Treffer
David. Viele Videos werden wir mit ihm sehen.

Worum es geht oder mit welchen Techniken man sich der Story nähern kann, werde ich hier nicht schreiben. Auch werde ich alle meine tollen Bildschirmfotos auf meiner Festplatte lassen. Jedes Bild und Wort würde Spielspaß nehmen! Und daher ist der Testbericht auch hier zuende.

Fazit:
Nichts zum Spiel/Story lesen und ins kalte Wasser springen. Eine tolle Spielerfahrung.

Stubenscore: 8,5 / 10


TELLING LIES
Webseite
PC | XBOX | Switch | iOS | PS4 (getestet)

Ein Gedanke zu „Telling Lies

  1. Hab mich wirklich auf das neue Spiel von Sam damals gefreut, kam aber nicht mit der Vorspulfunktion mit Touchpad auf dem Notebook klar und es sogar refunded, um mit die iOS Version später zu holen. Muss es unbedingt nachholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben