Octopath Traveler

Eine Reise zurück in die Rollenspielzeit: rundenbasiert Kämpfen, Grinden, Leveln, Entdecken.

Der Unterschied zu damals? Ich hatte damals viel mehr Zeit für sowas…

Vor einigen Jahren konnte mich das Entwicklerteam mit ihrem JRPG „Bravely Default“ nur wenige Stunden Minuten am 3DS halten. Zu sehr genervt war ich vom japanischen Geschwafel und auch die Grafik oder die kindlichen Charaktere gaben mir nicht die Ruhe, dass ich mich auf das Spiel einlassen konnte.

Die Vorzeichen von Octopath Traveler sind kaum anders, doch Dank Urlaub riskierte ich die drei-stündige Demo. Auch, da mir in Aussicht gestellt wird, den Spielstand in die Vollversion zu übernehmen. Ja, ich bin optimistisch das Ding zu spielen.

Octopath erzählt die Geschichten von acht (wieder kindlichen) Charakteren. Auf Grund meiner mentalen Nähe, wähle ich Olberic den Krieger zu Beginn mit dem Wissen, dass ich in den kommenden 80 Stunden auch die anderen spielen darf. Und nach den ersten Minuten wird deutlich, dass hier spielerisch wirklich nichts neu erfunden wird. Ich fühle mich aber Dank der wunderschönen Grafik, den extrem ausbalancierten Kampfsystem und der überschaubaren Anzahl von Sprechblasen sehr wohl. Nach einigen Stunden erweitere ich meine Party mit weiteren Charakteren der Octogang, so dass ich mit maximal vier auswechselbaren Mitgliedern durch die Landschaft schweife.

Ich schalte Spezialfähigkeiten frei, erledige Storystrang-Endgegner, muss teilweise doch mit Hilfe der Zufallskämpfe viel Grinden und erwische mich dann doch beim Überspringen von Dialogen. Es stellt sich ein wenig Routine ein. 20 gute Stunden sind vorbei. Vier meiner Charakter sind maximal ausgerüstet und haben Level 35, andere warten in der Taverne mit Level 5 auf ihren Einsatz und wollen mir „ihre Geschichte“ erzählen. In ein paar Tagen oder Wochen vielleicht, aber ich komme wieder, oder?

Schöner Landschaften im HD-Pixel-Mix.

 

Alle wollen reden, nur ich irgendwann nicht mehr.

 

Das Kampfsystem bietet strategisch viel. Im Genre sicherlich eines der besten.

 

Bäm!

 

Der empfohlene Level für den Storypart wird von Ort zu Ort angezeigt. Zwischen den Orten gibts Zufallskämpfe.

 

Der Charakterbogen bietet Einiges.

 

Die Collectors-Edition mit Karte, Münze und aufklappbaren 3D-Bildern! Noch mehr Retro.

Stubenscore: 8 / 10


OCTOPATH TRAVELER
https://www.nintendo.com/games/detail/octopath-traveler-switch
Switch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s