Fire Emblem – Awakening

„Wir haben es geschafft!“

Bis man diese Zeilen lesen kann, sind um die 70 Stunden vergangen. Wie für japanische Titel üblig, ranken sich um die komplexe und intressante Story zahllose durchklickbare Dialoge. Wenn man ca. 30% mitliest, kann man den Rest an Story erahnen.

Fire2

Fire3 Fire6

Schon verwunderlich, warum die Japaner solche Leseratten sind. Aber die Story ist wirklich gut!

Zum Spiel: Ca. 40 Charaktere mit unterschiedlichen Fähigkeiten (Waffentyp/Magie, aber auch Extras wie 2 Attacken oder Selbstheilung etc) schließen sich im Laufe der Zeit der Gruppe an. Aus diesem Fundus kann man in Kämpfen dann 10 bis 20 wählen (vorgegebene Anzahl, Kampf) und je nach Gelände & Gegner viel taktieren. Die Taktikoptionen im Kampf ist also die eigentliche Klasse des Spiels. Man kann bei jedem Einzelkampf schon vorher sehen, wie er ausgehen würde. Wie man nun vorgeht, also wer gegen wen, mit welcher Waffe oder ob zu zweit oder lieber allein, ein Rückzug oder Geländeartwechsel oder oder oder. Hört sich jetzt vielleicht komplexer an als es ist. Doch wer eine Figur verloren hat, kann zwar wieder neu vor dem Kampf laden, wird aber aufgrund der verlorenen Zeit zukünftig genauer planen. Ein Kampf kann schon bis zu einer Stunde dauern, den möchte man nicht beliebig oft wiederholen.

Fire5 Fire4

Fazit:
Ein echter Hit für Strategen. Man sollte sich von der dialoglastigen Story nicht abschrecken lassen, denn der Taktikanteil überwiegt. Durch die angenehmer Spiellänge lernt man seine Charaktere zu schätzen und levelt mit ihnen mit.
Stubenscore: 8,5 / 10


FIRE EMBLEM - AWAKING
Webseite
Nintendo 3DS


Advertisements

Ein Gedanke zu “Fire Emblem – Awakening

  1. Steht auf meiner Noch-für-meinen-neuen-3DS-holen-Liste gaaaaaaaanz weit oben. 😀 Immerhin kommt nächstes Jahr auch Fates zu uns. Da muss man – bzw. frau – natürlich vorbereitet sein. *g*

    Die Dialoge schrecken mich nicht weiter ab. Wenn ich zum Beispiel an das lange Endvideo von FF XIII denke. Da hatten einige wohl sogar Probleme, weil das Ding so lang ist, dass der Controller sich dabei ausschaltet (Xbox 360). *g* Da braucht es auch einen langen Atem für. Ob man nun lange Dialoge liest, oder lange Videos sieht macht da nicht sooo viel Unterschied. Man liest halt statt zu sehen und hören.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s